Omega 3 activ für das Herz

Mit Omega-3-Fettsäuren die Herzfunktion unterstützen

Omega 3-Fettsäuren sind essenziell für den Menschen. Über den menschlichen Stoffwechsel können sie nicht hergestellt werden, sondern sind über die Nahrung zuzuführen. Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ist die tägliche Aufnahme von mindestens 250 mg DHA empfohlen. Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt diesen Wert.

Omega 3 activ für die Herzfunktion

Super Omega 3 activ hat einen hohen Gehalt an Omega 3-Fettsäuren, vor allem an den beiden wertvollen Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). EPA ist für viele Prozesse im Körper mitverantwortlich, insbesondere trägt sie zur Unterstützung der Herzfunktion bei. Hierzu ist die Einnahme von mindestens 250 mg DHA pro Tag ausreichend. Dieser Bedarf wird mit der Tagesration von Super Omega 3 aktiv großzügig abgedeckt. Daneben trägt DHA auch zur Erhaltung unserer normalen Gehirnfunktion bei.

Die wertvollen Omega 3-Fettsäuren in Super Omega 3 aktiv werden aus hochwertigem Fischöl aus Sardinen, Makrelen und Thunfischen gewonnen. LR verwendet für die Herstellung der Kapseln nur frei lebende Fische aus dem südamerikanischen Pazifik. Fang und Verarbeitung sind als besonders nachhaltig zertifiziert, schonen so Umwelt und Fischbestände und tragen daher allesamt das Friend of the Sea-Gütesiegel.

Omega 3 Fettsäuren

…müssen dem Körper durch die Nahrung zugeführt werden.

Omega 3 für Kinder

Ausgewogene Ernährung bei Kindern

Mit einer ausgewogenen Ernährung kann man die Entwicklung des Gehirns sowie die Konzentrationsfähigkeit schon von Kindesbeinen an positiv beeinflussen. Dabei spielen die Omega-3-Fettsäuren eine wichtige Rolle. Manche Omega-3-Fettsäuren, vor allem die Fettsäuren EPA und DPA, sind bedeutsam bei der Synapsenbildung sowie bei der Signalübertragung im Gehirn. Das erklärt, warum bestimmte Omega-3-Fettsäuren von Experten als wichtige Nährstoffe für das Denken und Lernen eingestuft werden. Kein Wunder also, dass diese Fettsäuren heute auch als „Gehirnfettsäuren“ bezeichnet werden und unterstützend auch zur Behandlung von ADHS zum Einsatz kommen.

Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren immer dann besonders gefragt ist, wenn es um Denkvermögen, Lernvermögen und Konzentrationsfähigkeit geht.

Versorgung mit Omega 3-Fettsäuren

Die wichtigen Omega 3-Fettsäuren finden sich vor allem in fettreichem Seefisch wie Thunfisch, Makrele, Lachs, Hering und Sardine. Um Ihr Kind ausreichend mit Omega 3-Fettsäuren zu versorgen, empfehlen Experten etwa 300 mg EPA und DHA pro Tag – das entspricht etwa zwei Fischmahlzeiten pro Woche.

Doch welches Kind isst schon gerne Fisch, wenn Pizza und Pasta doch viel, viel besser schmecken? Hier ein paar Tipps, wie Sie Ihr Kind ausreichend mit Omega 3-Fettsäuren versorgen können.

Tipps für den Alltag

  • Mit gutem Beispiel voran: Was bei Mama und Papa regelmäßig auf dem Teller landet, kann doch gar nicht so schlecht schmecken – oder?
  • Gut getarnt: Fisch ist nicht gleich Fisch. Filetiert und mit leckeren Kartoffeln, vielleicht auch das bunte Lieblings-Gemüse dazu: So schmeckst den Kids gleich besser!
  • Fisch als Ritual: Freitag ist Fisch-Tag! Führen Sie das Ritual doch einfach ab sofort und ohne großes Aufhebens ein. So wird Fisch nicht mehr zum Thema, über das großartig diskutiert werden muss. Und schon haben Sie eine Fisch-Mahlzeit pro Woche sicher.
  • Ihr Haushalt lebt vegetarisch oder vegan? Auch kein Problem: Massenhaft Hirnfettsäuren stecken auch in Lein- und Rapsöl, Leinsamen und Walnüssen.
  • Noch ein Tipp: Wenn Sie Ihr Kind trotzdem nicht zum Fisch-Freund machen können und auch die Omega-3-reichen Nüsse nicht gut ankommen, kann Super Omega 3 aktiv eine Alternative sein, um die empfohlene EPA- und DHA-Zufuhr zu sichern.

Ihre tägliche Dosis hochwertiger Omega 3-Fettsäuren bestellen

Helfen Sie Herz und Gehirn zu stärken.